Förderung von Wohneigentum

Wer in die eigenen vier Wände investiert, wird vom Staat unterstützt

Förderung Wohneigentum

Das Ehepaar Wagner hat beim Hausbau vorausschauend geplant und mit Hilfe seiner Bank die staatliche Unterstützung zur Förderung von Wohneigentum optimal genutzt. Mit Eintritt ins Rentenalter haben die beiden ihr Einfamilienhaus abbezahlt und sind schuldenfrei. Ihre eigenen Möglichkeiten zur Förderung von Wohneigentum sollten Sie deshalb – wie das Ehepaar Wagner – genau prüfen.

Kontakt

VR-FörderRechner

Mit dem VR-FörderRechner testen, welche Förderung Sie für Ihr Wohneigentum nutzen können

Der VR-FörderRechner ist ein Tool vom Genossenschaftlichen Staatshilfenratgeber GENO-STAR, mit dem Sie auf die Schnelle einen Überblick über die verschiedenen Förderkredite in Deutschland erhalten. Das Tool zeigt Ihnen die Möglichkeiten, die zu Ihrem Vorhaben passen.

Wohn-Riester

Riester-Förderung für das Eigenheim

Mit der sogenannten Eigenheimrente können Sie einen klassischen Bausparvertrag mit staatlichen Fördermitteln für die private Altersvorsorge kombinieren. Das ist ganz einfach: Durch die Förderung erhöhen Sie Ihr Eigenkapital, können dadurch schneller tilgen und sparen so Zinsen.

Ihre Vorteile bei Wohn-Riester

Seit 2014 ist die Riester-Förderung für Immobilienbesitzer noch attraktiver geworden.

  • Wer einen Riester-Vertrag hat, kann sein angespartes Guthaben jederzeit zur Entschuldung seines Eigenheims verwenden.
  • Eigentümer, die einen Anspruch auf die staatliche Förderung haben, können bei der Anschlussfinanzierung auf ein Riester-Darlehen umsteigen.
  • Immobilienbesitzer dürfen ihr Riester-Guthaben nutzen, um ihr Eigenheim altersgerecht umzubauen.
  • Alle Riester-Verträge unterliegen der nachgelagerten Besteuerung. Konkret heißt das: Die Steuern zahlen Sie erst mit Renteneintritt. Dies hat den Vorteil, dass sich die Steuersumme verringert, denn in der Regel ist Ihr Steuersatz dann niedriger.
  • Zudem haben Sie seit 2014 die Möglichkeit, Ihre Steuersschuld mit einer Einmalzahlung zu begleichen. Dann sparen Sie nochmals 30 Prozent.

So funktioniert die Wohn-Riester-Förderung

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall